Aktuelle Luftreiniger, Luftbefeuchtung und der Kampf gegen Pollenallergie: Revolution im Smart Home

 

Aktuelle Luftreiniger, Luftbefeuchtung und der Kampf gegen Pollenallergien: Eine smarte Revolution für gesünderes Wohnen. Im Jahr 2024 erleben wir eine signifikante Weiterentwicklung in der Welt der Smart Home Technologien, die weit über die herkömmliche Vernetzung von Unterhaltungselektronik und Sicherheitssystemen hinausgeht. Ein besonders smarter Bereich ist die Verbesserung der Innenraumluftqualität, die angesichts zunehmender Umweltbelastungen und der Verbreitung von Allergien immer wichtiger wird. Smarte Luftreiniger, Luftbefeuchter und Lösungen zur Allergiebekämpfung stehen im Mittelpunkt der Innovationen, die das Wohlbefinden in unseren eigenen vier Wänden revolutionieren.

 

1. Intelligente Luftreinigungssysteme
Die neuesten Luftreiniger sind mit fortschrittlichen Sensoren und KI-Technologien ausgestattet, die nicht nur die Luft von Schadstoffen, sondern auch von Allergenen wie Pollen, Staub und Tierhaaren reinigen. Diese Geräte können die Luftqualität in Echtzeit überwachen und sich automatisch anpassen, um optimale Bedingungen zu gewährleisten. Einige Modelle bieten sogar personalisierte Einstellungen, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten sind, was besonders für Allergiker von Vorteil ist.

 

2. Revolutionäre Luftbefeuchtung
Die neueste Generation von Luftbefeuchtern geht über die bloße Regulierung der Luftfeuchtigkeit hinaus. Sie integrieren UV-Sterilisation, um sicherzustellen, dass das freigesetzte Wasser frei von Bakterien und Viren ist, und bieten gleichzeitig eine intelligente Steuerung, die auf die individuellen Präferenzen und den Feuchtigkeitsbedarf des Haushalts abgestimmt ist. Diese Geräte tragen wesentlich zu einem gesunden Raumklima bei und können Haut, Atmung und allgemeines Wohlbefinden positiv beeinflussen.

 

3. Smarter Kampf gegen Pollenallergien
Mit der Zunahme von Pollenallergien weltweit haben Hersteller intelligente Lösungen entwickelt, die speziell darauf ausgerichtet sind, Allergene aus der Luft zu entfernen. Dazu gehören Luftreiniger mit speziellen Pollenfiltern und Apps, die lokale Pollenflugdaten in Echtzeit bereitstellen und die Luftreinigung entsprechend anpassen. Diese Technologien bieten Allergikern eine nie dagewesene Kontrolle über ihre häusliche Umgebung und können die Symptome signifikant lindern.

 

4. Integration in das Smart Home Ökosystem
Die nahtlose Integration dieser Technologien in das Smart Home Ökosystem ist ein entscheidender Faktor. Nutzer können ihre Luftreinigungs- und Befeuchtungssysteme über Smartphone-Apps, Sprachassistenten oder sogar automatisch basierend auf Sensordaten aus anderen Geräten steuern. Diese Vernetzung ermöglicht ein nie dagewesenes Maß an Komfort und Effizienz bei der Verbesserung der Innenraumluftqualität.

 

5. Nachhaltigkeit und Energieeffizienz
Moderne Luftreinigungs- und Befeuchtungssysteme legen einen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Durch den Einsatz energieeffizienter Technologien und nachhaltiger Materialien tragen diese Geräte nicht nur zu einem gesünderen Zuhause bei, sondern schonen auch die Umwelt und helfen, den Energieverbrauch zu senken.

 

6. Persönliche Gesundheitsüberwachung
Die Integration von Luftqualitätssensoren in persönliche Gesundheitsüberwachungssysteme ist ein weiterer Trend, der die Art und Weise, wie wir über Raumluftqualität denken, verändert. Diese Systeme können individuelle Gesundheitsdaten mit Informationen über die Luftqualität verknüpfen, um personalisierte Empfehlungen für ein gesünderes Raumklima zu geben.

 

7. Beratung vor Ort
In aller erster Linie sollte die gewünschte Anwendung genau überlegt sein – ob für Allergiker oder zur Prävention als Corona-Maßnahme – lassen Sie sich gerne bei Ihrem Elektrohändler vor Ort beraten. Zudem kommt es auf die Größe des Raumes an. Je mehr Quadratmeter, desto leistungsstärker sollte der Luftreiniger sein, um die Menge an Schadstoffen, die sich in der Luft sammeln, effizient auswechseln zu können. Außerdem ist die Art des Filters entscheidend. Nur HEPA-Filter mit einem hohen Abscheidegrad sollten in Erwägung gezogen werden, da andere gegebenenfalls die Luft nicht sorgfältig genug reinigen und die Viren im schlimmsten Fall weiter im Raum verteilen. Daher ist es beim Kauf von Luftreinigern besonders wichtig, sich an den Angaben der Hersteller zu orientieren. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns, Ihrem Servicepartner vor Ort, zu diesen innovativen Lösungen zu beraten oder besuchen Sie unsere Website, um mehr über aktuelle Trends, Angebote und individuelle Dienstleistungen zu erfahren.

 

Wir wünschen all unseren Lesern eine allergiefreie Frühlingszeit!

Die 6 spannendsten Smart Home Trends 2024 – Die Revolution für unser Zuhause

 

Im Jahr 2024 entwickeln sich die Smart Home Trends hin zu mehr Komfort, Sicherheit, Nachhaltigkeit und der allgemeinen Integration von Technologie in die häusliche Umgebung. Ob Kühlschrank, Lampen, Radio oder TV, alles wird miteinander verbunden und ferngesteuert.

KI ist dabei das große Schlagwort – selbst in unserem Staubsauger ist bereits Künstliche Intelligenz

 

Hier 6 der wichtigsten Trends, die unser Zuhause noch smarter machen:

 

  1. Verbesserte Sicherheit zu Hause: Sicherheit bleibt ein Hauptanliegen für Smart Home Nutzer. Es wird erwartet, dass Fortschritte bei der Gesichtserkennung und bei Technologien zur Erfassung von Bewegungen die Fähigkeit von Smart-Home-Systemen verbessern werden, zwischen Bewohnern, Besuchern und potenziellen Eindringlingen zu unterscheiden. Die Sicherheit als auch die Privatsphäre im Haus wird dank neuer Technologien verbessert werden. Es gibt fortschrittliche Sicherheitssysteme, die mit KI und maschinellem Lernen arbeiten, um Sie in Ihrem Zuhause noch besser zu schützen.
  2. Sensortechnologie & Nachhaltigkeit: Sensoren sind der Schlüssel eines jeden Smart Home Systems. Mit fortgeschrittenen Technologien werden Umgebungsbedingungen wie Luftqualität, Feuchtigkeit und Lichtverhältnisse besser erfasst und gesteuert. Energieeffiziente Geräte, intelligente Thermostate und solarbetriebene Systeme werden in intelligenten Häusern immer häufiger eingesetzt. Diese Technologien zielen darauf ab, den CO2-Fußabdruck zu verringern und die Betriebskosten zu senken, was zu einem nachhaltigeren Lebensstil beiträgt.
  3. Nahtlose Konnektivität: Die Ausweitung des Internets der Dinge (IoT) ermöglicht eine bessere Integration und Konnektivität zwischen Geräten. Dies könnte zu intuitiveren Interaktionen führen, z. B. wenn Ihr Kühlschrank Sie benachrichtigt, wenn Ihre Vorräte zur Neige gehen, oder wenn Ihr Ofen automatisch vorheizt, wenn Sie nach Hause gehen. Systeme werden in der Lage sein, von Ihren Gewohnheiten und Präferenzen zu lernen und sich entsprechend anzupassen.
  4. Sprach- und Gestensteuerung: Sprachassistenten werden immer ausgefeilter und verstehen natürliche Sprache immer intuitiver. Darüber hinaus entwickelt sich die Gestensteuerung zu einer neuen Art der Interaktion mit Smart-Home-Geräten, die das Benutzererlebnis bequemer und angenehmer macht.
  5. Gesundheitsüberwachung: Smart Homes spielen zunehmend eine Rolle bei der Gesundheitsüberwachung, wobei Wearables mit Heimsystemen synchronisiert werden, um Vitalparameter und Umweltfaktoren wie Luftqualität und Allergene zu überwachen. Dieser Trend zielt auf die Förderung eines gesünderen Lebensumfelds ab.
  6. Unterhaltungselektronik im Smart Home Bereich: Die Unterhaltungselektronik erreicht im Smart Home Bereich eine neue Dimension. Mit Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) können Sie in Zukunft sensationelle Erlebnisse genießen, die weit über das hinausgehen, was herkömmliche Bildschirme bieten können. Die Integration dieser Technologien in das Smart Home ermöglicht es Ihnen, Unterhaltung auf eine ganz neue, persönliche Weise zu erleben.

 

Diese Trends zeigen, wie Smart Home-Technologien das Potenzial haben, nicht nur den täglichen Komfort zu verbessern, sondern auch zu einer nachhaltigeren Lebensweise beizutragen und die persönliche Sicherheit und das Wohlbefinden zu erhöhen. Die Investition in Smart Home-Lösungen ist somit nicht nur eine Entscheidung für mehr Bequemlichkeit, sondern auch für eine bessere Lebensqualität und eine nachhaltigere Zukunft.

 

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei Ihrem Servicepartner vor Ort oder informieren Sie sich vorab auf unserer Website über aktuelle News, Angebote und unseren individuellen Service.

Technikmesse

CES 2024: 5 Highlights von der größten Technikmesse der Welt in las Vegas

 

Die CES ist eine der weltweiten größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik. Sie findet in jedem Jahr im Januar in Las Vegas statt und Startups und Technikriesen stellen spannende News und Highlight vor. In diesem Jahr stand die Messe ganz unter dem Zeichen der KI (sogar im Staubsauger wie in dem Saugroboter S7 Max V Ultra von Roborock). Von spannenden Bildschirmen bis zu Autos, die uns verstehen und abheben können war in diesem Jahr wieder alles dabei.

 

Wir zeigen Ihnen fünf geniale Entwicklungen von der CES 2024:

 

1. Bildschirme, noch größer, schöner und jetzt auch transparent
Nach Full-HD, 4 K, OLED und so weiter waren wir der Meinung, unser Wohnzimmer ist in Sachen TV bereits maximal ausgerüstet. Samsung und andere Tech-Giganten setzen neue Trends. LG sorgte mit dem ersten drahtlosen transparenten OLED-TV für Aufsehen. Diese Innovation kombiniert beeindruckende Bildqualität mit einem minimalistischen Design und ebnet den Weg für zukünftige Entwicklungen im Bereich der Heimunterhaltung.

 

Der neueste 8K QLED-Fernseher von Samsung soll mit einem neuartigen AIProzessor ausgestattet werden. Samsung setzt 2024 mit seinen neuesten Neo QLED 8K- und 4K-Fernsehern neue Maßstäbe in Sachen Bild- und Audioqualität. Ein wahres Highlight ist der brandneue NQ8 AI Gen3, Samsungs bisher stärkster TV-Prozessor. Dieses technologische Kraftpaket bringt eine doppelt so schnelle neuronale Verarbeitungseinheit (NPU) im Vergleich zum Vorgängermodell mit und strotzt vor Leistungsfähigkeit dank der Verachtfachung seiner neuronalen Netze – von 64 auf beeindruckende 512. Diese Innovation ermöglicht eine noch nie dagewesene Präzision und Schärfe in der Bilddarstellung.

 

2. Handys gehen ins nächste Level
Wenn Sie auf Technologien angewiesen sind, um im Job und auch in der Freizeit ständig mithalten zu können, sind uns 3 News besonders aufgefallen:

 

Zum einen stellte Samsung eine Funktion vor, mit der ein Galaxy-Smartphone als Webcam auf dem PC verwendet werden kann, indem es mit Microsoft Teams integriert wird.

 

Satechi sticht mit seinen neuesten Qi2-Ladestationen hervor. Diese bieten eine kabellose 15-W-Ladefunktion, die mit den Qi2-fähigen MagSafe-Handys von Apple kompatibel ist.

 

Besonders hervorzuheben ist noch das Asus ROG Phone 8, das speziell für Gamer entwickelt wurde und mit dem leistungsstarken Snapdragon 8 Gen 3 SoC ausgestattet ist.

 

Diese Anwendungen zeigen, wie Deep Learning dazu beitragen kann, den Einzelhandel effizienter und kundenfreundlicher zu gestalten, indem es Daten analysiert, Muster erkennt und personalisierte Lösungen bietet. Es ermöglicht Einzelhändlern, sich an die sich verändernden Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden anzupassen und Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

 

3. Auto-Highlights zum Abheben
Die Vorstellung, mit einem Auto einfach den viel zu vollen Straßen zu entfliehen und durch die Lüfte zu fliegen kennen wir bereits, zumindest seit der beliebten Science-Fiction-Komödienserie, die von Robert Zemeckis inszeniert wurde und Michael J. Fox und Christopher Lloyd in den Hauptrollen enthält. Im Film „Zurück in die Zukunft“ (Back to the Future) hebt ein modifizierter DeLorean DMC-12 mit Hilfe eines Fluxkompensators und eines Zeitreise- Experiments ab und reist durch die Zeit. Dieses Auto hebt buchstäblich ab, um in verschiedene Zeitperioden zu gelangen. Auf der CES zeigte nun das US-Start-up Supernal, eine Tochterfirma des Automobilhersteller Hyundai, seine Vision für das Reisevehikel von morgen: den S-A2. Dabei handelt es sich um ein senkrecht startendes und landendes vollelektrisches Flugtaxi mit insgesamt acht Rotoren, welches eine Geschwindigkeit von mehr als 190 km/h erreichen soll. Die Maschine bietet Platz für vier Insassen und einen Piloten. Ausgelegt ist es für den Einsatz im städtischen Raum, bei dem Distanzen von bis zu 60 Kilometer zurückgelegt werden. Ab 2028 könnte der S-A2 in Serie gefertigt werden.

 

4. Endlich ist sie da – die Haushaltshilfe für alle Fälle
Seit Star Wars wünschen sich alle Fans so einen kleinen Android R2-D2. R2- D2 ist ein Astromech-Droide und einer der bekanntesten und beliebtesten Charaktere in der Star Wars-Filmreihe. Er ist für seine Vielseitigkeit, seine technischen Fähigkeiten und seine treue Unterstützung bekannt. Es ist soweit: Nun starten mal wieder LG und Samsung mit ihren smarten KI-Robotern das Rennen zum Droidenassistenten, der die gesamte Umgebung wahrnehmen kann. Der unbenannte LG-Bot fährt auf zwei Rädern durch deine Wohnung und erkennt dank künstlicher Intelligenz deine Sprache und dein Gesicht. Das kleine Gerät legt als DJ passende Musik auf und soll sogar das Haus
bewachen können. Während geladene Gäste eine nette Begrüßung bekommen, bekommst du bei ungewöhnlichen Aktivitäten eine Benachrichtigung.

 

Sowohl beim namenlosen LG-Roboter als auch bei Ballie gibt es weder einen Preis noch ein Releasedatum. Die Ankündigungen machen auf jeden Fall Lust auf mehr.

 

5. Alles wird noch smarter!
Wie auch im letzten Jahr liegt das Smart Home voll im Trend. Es gibt einige spannende und für unsere eigenen Haushalte revolutionäre Ankündigungen im Bereich Smart Home. Eines der herausragenden Themen war die fortschreitende Integration des Matter-Standards (1.2.), der eine nahtlose Verbindung und Steuerung von Smart Home-Geräten über verschiedene Plattformen und Ökosysteme hinweg ermöglicht. Amazon hat beispielsweise angekündigt, den Matter-Standard für das Streaming auf seinen Fire TVs zu unterstützen, was neue Möglichkeiten für die Geräteintegration in Smart Homes eröffnet.

 

Ein weiterer interessanter Bereich war die Sicherheitstechnologie, insbesondere intelligente Türschlösser: Philips stellt auf der CES 2024 in Las Vegas neue Home Access Smart Lock Produkte vor, die in der ersten Jahreshälfte 2024 auf den Markt kommen sollen (Neuartiges Türschloss mit berührungsloser Handflächenerkennung).

 

TP-Link brachte ein Türschloss mit integrierter Videoklingel auf den Markt, das sowohl die Sicherheit als auch den Komfort für Hausbesitzer erhöht.

 

Darüber hinaus hat Home Depot überraschend sehr viele Produkte in verschiedenen Smart Home-Kategorien vorgestellt, was das Unternehmen zu einem bedeutenden Akteur in diesem Sektor macht. Diese Produkte reichen von Thermostaten und Badezimmerlüftern bis hin zu smarten Sicherheitssystemen und intelligenten Gefriergeräten, was die Zugänglichkeit und Preisgestaltung in diesem Bereich beeinflussen könnte.

 

Für die Zukunft der Smart Homes sind jedoch einige Herausforderungen zu beachten, insbesondere in Bezug auf Datenschutz und Interoperabilität. Es ist wichtig, dass Hersteller robuste Sicherheitsmaßnahmen priorisieren und transparente Datenpraktiken pflegen, um das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen.

 

Rabbit r1: Der Taschen-KI-Assistent- der praktische Alltagsbegleiter!

 

In einer Welt, in der Smartphones unseren Alltag dominieren, bietet der rabbit r1 eine innovative Lösung, um die digitale Ermüdung zu reduzieren. Dieses Gerät ermöglicht den Benutzern einfache Funktionen wie das Bestellen eines Taxis oder das Suchen nach Restaurants, ohne ihr Smartphone zu benutzen. Der rabbit r1 versteht natürliche Sprachbefehle und navigiert eigenständig durch Apps, was ihn zu einem praktischen Begleiter im Alltag macht.

 

OneCourt: Ein neues Seherlebnis für Blinde

 

Eine der berührendsten Innovationen ist OneCourt, eine Technologie, die es Menschen mit Sehbehinderungen ermöglicht, Sportspiele durch haptisches Feedback zu „sehen“. Entwickelt von Absolventen der University of Washington, nutzt dieses Gerät eine Miniatur-Nachbildung eines Spielfelds, um die Position von Spielern und Ball in Echtzeit fühlbar zu machen. Eine bahnbrechende Idee, die zeigt, wie Technologie Barrieren abbauen und inklusivere Erlebnisse schaffen kann.

 

Quellen: computerbild.de, stern.de, www.Onworks.de

 

Was ist künstliche Intelligenz und wie funktioniert eigentlich Deep Learning mit KI?

 

KI und Deep Learning sind das Trendthema. Doch was steckt eigentlich dahinter?

Künstliche Intelligenz ist ein Bereich der Informatik, der sich mit der Entwicklung von Systemen und Technologien beschäftigt.

 

Künstliche Intelligenz (KI), im englischen artificial intelligence (KI), ist ein Teilgebiet der Informatik, es umfasst alle Anstrengungen, deren Ziel es ist, Maschinen intelligent zu machen.

 

Der Traum, Maschinen intelligent zu machen, ist hunderte von Jahren alt.

 

Programmierer integrierten Expertenwissen in Computer, so dass dieses Wissen mit steigender Geschwindigkeit abrufbar war. So entstanden frühzeitig z.B. Schachcomputer. Mittlerweile übernehmen Computer Aufgaben, wie zum Beispiel Texte schreiben, Übersetzungen, Auto fahren, Sprachassistenten oder sogar Tumore auf Röntgenbildern zu erkennen. Solche Programme werden als KI bezeichnet.

 

Doch kennen Sie den Unterschied zwischen künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen? Maschinelles Lernen ist eine Form der künstlichen Intelligenz: Programmierer bereiten die Strategien vor, nach denen Daten analysiert werden, doch sie legen nicht jedes Detail fest wie in herkömmlichen Programmen. Innerhalb eines vorgegebenen Rahmens verbessert der Algorithmus stattdessen selbständig sein Vorgehen bei der Datenanalyse. Einem selbstlernenden System können verschiedene Arten von Algorithmen zugrunde liegen. Einer davon ist das sogenannte künstliche neuronale Netz.

 

Künstliche neuronale Netze sind zentraler Bestandteil vom Deep Learning. Es sind Systeme aus Algorithmen, die in ihrer Funktionsweise dem Gehirn nachempfunden sind. Es geht dabei also nicht um eine physische Nachbildung von natürlichen neuronalen Netzen, sondern um eine Nachbildung der Art und Weise, wie das Gehirn arbeitet und lernt.

 

Deep Learning ist eine Methode des maschinellen Lernens, die künstliche neuronale Netze nutzt. Man kann sich diese zum besseren Verständnis als Netz aus Knoten und Verbindungen vorstellen. Die Knoten eines solchen Netzes sind in Schichten organisiert. Beim Lernen werden die Verknüpfungen zwischen den Knoten stärker oder schwächer. Die Stärke einer Verbindung wird durch einen Wert zwischen 0 und 1 ausgedrückt.

 

Was steckt hinter Chat-GPT?

Chat-GPT ist ein Chatbot, der auf einem neuronalen Netz basiert. Die neuronalen Netze der GPT-Familie gehören zu den grössten der Welt. Es handelt sich um Sprachmodelle, die dazu gemacht sind, menschliche Sprache zu verarbeiten. Sie basieren auf einem Algorithmus, der vorhersagt, welches Wort als nächstes in einem gegebenen Text auftreten wird.

 

Trends im Einzelhandel

Was heute noch die Trends von 2024 sind, kann im E-Commerce von morgen schon Alltag sein! Gefragt ist ein strukturiertes Vorgehen, auch im Handel. Wir müssen Chancen und Risiken abschätzen, um für unsere Kunden das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

 

Deep Learning wird verwendet, um personalisierte Produktempfehlungen für Kunden zu generieren. Mithilfe von Algorithmen analysiert es das Käuferverhalten und vergleicht es mit anderen Kundenprofilen, um Produkte vorzuschlagen, die den individuellen Vorlieben entsprechen.

 

  • Inventarmanagement: Deep Learning kann bei der Optimierung des Lagerbestands und der Bestandsverwaltung helfen. Es prognostiziert die Nachfrage und hilft dabei, den Lagerbestand zu optimieren, um Überbestände oder Engpässe zu vermeiden.
  • Preisoptimierung: Einzelhändler nutzen Deep Learning, um dynamische Preisgestaltung zu implementieren. Diese Technologie analysiert kontinuierlich Marktdaten und Wettbewerbsinformationen, um die Preise in Echtzeit anzupassen und Wettbewerbsvorteile zu erzielen.
  • Gesichtserkennung und Sicherheit: Deep Learning wird für die Überwachung und Sicherheit in Einzelhandelsgeschäften eingesetzt. Über Überwachungskameras kann es Gesichter erkennen und so Diebstahlprävention sowie die Identifizierung von Stammkunden unterstützen.
  • Visual Search: Kunden können Bilder von Produkten hochladen, die sie interessieren, und mithilfe von Deep Learning können Einzelhändler ähnliche Produkte aus ihrem Sortiment vorschlagen. Dies erleichtert die Suche und den Kauf für Kunden.
  • Lieferkettenoptimierung: Deep Learning ermöglicht eine genauere Vorhersage von Lieferzeiten und Lieferungen, was dazu beiträgt, die Lieferkette zu optimieren und Kunden zufriedenzustellen.
  • Customer Sentiment Analysis: Deep Learning kann soziale Medien und Kundenbewertungen analysieren, um Einblicke in die Meinung der Kunden über Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen. Dies hilft Einzelhändlern, auf Feedback zu reagieren und ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.
  • Checkout-Optimierung: Automatisierte Kassensysteme können mit Deep Learning gestaltet werden, um den Einkaufsprozess für Kunden zu beschleunigen und Warteschlangen zu reduzieren.
  • In-Store-Navigation: Deep Learning kann verwendet werden, um Kunden in Geschäften zu navigieren und ihnen den Weg zu bestimmten Produkten oder Abteilungen zu weisen.
  • Social-Media-Commerce: Social-Media-Plattformen werden zunehmend zu einem zentralen Marktplatz für den E-Commerce. Durch die Integration von Shopping-Funktionen in soziale Medien wie Facebook, TikTok und Instagram eröffnen sich neue Vertriebskanäle. Authentische, interaktive Einkaufserlebnisse werden vom Handel auf diesen Plattformen geschaffen. Auch sogenannte Re-Commerce-Plattformen sind bei unseren jüngeren Kunden ein Trend, um Nachhaltigkeit und Second-Hand-Shopping zu verstärken. Sie sind nicht mehr nur ein “nice to have”, sondern ein Muss für Unternehmen, die die Loyalität ihrer Kunden erhalten wollen.

 

Diese Anwendungen zeigen, wie Deep Learning dazu beitragen kann, den Einzelhandel effizienter und kundenfreundlicher zu gestalten, indem es Daten analysiert, Muster erkennt und personalisierte Lösungen bietet. Es ermöglicht Einzelhändlern, sich an die sich verändernden Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden anzupassen und Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

 

In kritischen Entscheidungssituationen wird KI jedoch immer noch unterstützend verwendet, da die endgültigen Entscheidungen von Menschen getroffen werden.

 

Wir wünschen Ihnen ein gesundes & erfolgreiches Jahr 2024 und kommen Sie mal wieder bei uns vorbei! Ihr Servicepartner vor Ort

Quelle: Onworks.de, nzz.ch

Was bringt ein Schlaftracker? Neues Jahr, neues Glück:

Starten Sie auch ins Neue Jahr mit vielen guten Vorsätzen? Mehr Sport treiben, weniger essen, gesünder leben: Alte Gewohnheitsmuster zu durchbrechen ist sehr schwer – unser Gehirn mag den Alltagstrott.

Kleine Änderungen lassen Sich gut in den Alltag unterbringen – Wie wäre es z.B. mal mit einer technischen Unterstützung in der Nacht? Denn guter Schlaf ist das Fundament eines gesunden Lebensstils. Mit dem richtigen Schlaftracker können Sie ganz gezielt Ihre Lebensqualität verbessern.

Doch welche Arten von Schlaftracker gibt es eigentlich?

  • Wearable Schlaftracker
  • Smartphone-Apps
  • Bett-Sensoren
  • Kamera-basierte Schlaftracker
  • Spezielle medizinische Schlaftracker

Die Funktionen von Schlaftrackern können je nach Marke und Modell variieren. Einige bieten auch zusätzliche Funktionen wie Temperaturüberwachung, Umgebungsgeräusche, Herzfrequenzvariabilität und mehr. Die Wahl eines Schlaftrackers hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Präferenzen ab, einschließlich des gewünschten Funktionsumfangs, des Budgets und des Tragekomforts. Es ist wichtig zu beachten, dass Schlaftracker zwar hilfreiche Einblicke in Ihre Schlafmuster bieten können, aber keine medizinische Diagnose oder Behandlung ersetzen sollten. Bei Schlafproblemen ist es ratsam, einen Facharzt für Schlafmedizin zu konsultieren. Hier einige gängige Schlaftracker im Überblick:

Der Schlaftracker am Armband:

Der Tracker ähnelt einer Uhr und kann ganz bequem am Handgelenk getragen werden. Dadurch lässt sich durchgehend der Puls und andere Köperfunktionen überwachen und gleichzeitig aufzeichnen. Oftmals ist es so, dass diese Art von Schlaftrackern auch über einen integrierten Aktivitätstracker verfügen, sodass Sie noch mehr Aspekte überprüfen können wie:

  • Schlafzyklus-Analyse: Erkennung von Tiefschlaf, Leichtschlaf und REM-Schlaf
  • Schlafphasen-Wecker: Wecken des Benutzers in einer leichten Schlafphase, um ein frisches Gefühl zu erreichen
  • Schlafdauer- und Schlafqualitätsbewertungen
  • Schnarcherkennung und Schlafapnoe-Erkennung

Der Schlaftracker unter der Matratze

Einige Schlaftracker verwenden spezielle Sensoren, die unter die Matratze gelegt werden, um Bewegungen und Atmung während des Schlafs zu erfassen. Sie können zusätzlich zu den Funktionen von Wearables und Apps bieten:

  • Keine Notwendigkeit, ein Gerät am Körper zu tragen
  • Fortgeschrittene Schlafanalyse, da sie präzisere Daten liefern können

 

Smartphone-Apps

Diese Apps nutzen die Sensoren in Ihrem Smartphone, um Bewegungen und Geräusche während des Schlafs aufzuzeichnen. Sie können Funktionen wie folgt bieten:

  • Schlafprotokoll: Erfassung von Schlafzeiten und -dauer
  • Schnarch Erkennung
  • Wecker mit Schlafphasenanalyse
  • Schlaf-Tipps und -Ratschläge zur Verbesserung der Schlafqualität

 

Worauf muss ich beim Kauf eines Schlaftrackers achten?

Die Funktionen von Schlaftrackern können je nach Marke und Modell variieren. Wir haben kurz und knapp zusammengefasst, worauf es beim Kauf zu achten gilt:

Ziel und Anwendungsfall: Überlegen Sie, warum Sie einen Schlaftracker kaufen. Möchten Sie Ihre Schlafgewohnheiten besser verstehen, Schlafstörungen überwachen oder einfach nur Ihre Schlafdauer erfassen? Ihre Ziele beeinflussen die Auswahl des richtigen Gerätetyps und der Funktionen.

Genauigkeit: Achten Sie auf die Genauigkeit des Schlaftrackers. Lesen Sie Bewertungen und Rezensionen von Benutzern, um herauszufinden, wie genau das Gerät Schlafdaten erfasst, insbesondere in Bezug auf Schlafphasen (Tiefschlaf, Leichtschlaf, REM-Schlaf).

Tragekomfort: Wenn Sie sich für ein Wearable entscheiden, stellen Sie sicher, dass es angenehm zu tragen ist. Ein unangenehmes Gerät kann Ihren Schlaf beeinträchtigen.

Akkulaufzeit und Ladezeit: Überprüfen Sie die Akkulaufzeit des Schlaftrackers und wie lange es dauert, ihn aufzuladen. Ein Gerät mit langer Akkulaufzeit ist praktischer.

Kompatibilität: Stellen Sie sicher, dass der Schlaftracker mit Ihrem Smartphone oder Computer kompatibel ist, wenn Sie die Daten synchronisieren und analysieren möchten.

Funktionsumfang: Überlegen Sie, welche Funktionen Sie benötigen. Einige Tracker bieten erweiterte Funktionen wie Schnarch Erkennung, Schlafapnoe-Erkennung, Wecker mit Schlafphasenanalyse usw. Stellen Sie sicher, dass der Tracker Ihre gewünschten Funktionen unterstützt.

Datenschutz und Sicherheit: Überprüfen Sie, wie der Hersteller die Daten speichert und schützt. Lesen Sie die Datenschutzrichtlinien, um sicherzustellen, dass Ihre sensiblen Schlafdaten angemessen geschützt sind.

Design und Stil: Wenn Ihnen das Aussehen wichtig ist, beachten Sie das Design des Schlaftrackers. Einige Modelle sind diskreter und eleganter gestaltet als andere.

Preis: Setzen Sie ein Budget für Ihren Schlaftracker fest und vergleichen Sie.

Kundenbewertungen: Lesen Sie Bewertungen von anderen Benutzern und fragen Sie Freunde oder Familienmitglieder nach ihren Erfahrungen mit Schlaftrackern.

Garantie und Kundensupport: Überprüfen Sie die Garantiebedingungen und den Kundensupport des Herstellers, falls Sie Probleme mit Ihrem Tracker haben sollten.

Zusätzliche Funktionen: Einige Tracker bieten zusätzliche Gesundheits- und Wellnessfunktionen wie Aktivitätsverfolgung, Herzfrequenzmessung und Stressbewältigungstools. Wenn Sie diese Funktionen nutzen möchten, sollten Sie darauf achten.

Denken Sie daran, dass nicht jeder Schlaftracker für jeden geeignet ist. Ihre persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben spielen eine wichtige Rolle bei der Auswahl des richtigen Geräts. Machen Sie gründliche Recherchen und vergleichen Sie verschiedene Modelle, um sicherzustellen, dass der Schlaftracker Ihren Anforderungen entspricht und Ihnen dabei hilft, Ihre Schlafgewohnheiten zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen ein gesundes Neues Jahr, immer einen gesunden Schlaf und kommen Sie mal wieder bei uns vorbei!

Ihr Servicepartner vor Ort

Quelle: Onworks.de

Was lädt da unterm Weihnachtsbaum? Elektronik-Geschenktipps und vieles mehr für ein frohes Fest.

Da ist sie schon wieder: die Weihnachtszeit. Und das Fest der Liebe ist auch das Fest der kreativen Geschenke – inzwischen besonders der elektronischen. Damit Sie dieses Jahr geschenketechnisch wieder glänzen, haben wir ein paar originelle Empfehlungen parat. Warten Sie damit nicht bis auf den letzten Drücker – die Adventszeit soll ja eigentlich besinnlich sein. Wer früher auswählt, trinkt später entspannter seinen Glühwein.
Das Suchmaschinenunternehmen Google hat die 100 Toptrends an Geschenken in diesem Jahr analysiert und in einer Liste zusammengestellt. Unsere Redaktion stellt Ihnen heute einige der populärsten Geschenke vor.

Für alle Gesundheitsbewussten, Veganer und Vegetarier.

Ein guter Tag beginnt mit einem leckeren und gesunden Frühstück. Probieren Sie es mal mit einer Sojamilch. Der Sojamilchbereiter (Standmixer) hat eine schnelle Geschwindigkeit und scharfe Klingen, die die Bohnen schnell zerkleinern können, ohne Rückstände zu hinterlassen. So kann die erzeugte Sojamilch direkt ohne Filterung getrunken werden. Mit 6-Funktionen: Sojamilch, Reinigen, Saft, Wasser kochen und Püree ist dieser multifunktionale Sojamilchbereiter wirtschaftlich und kann Ihre Bedürfnisse für mehr Gebrauch erfüllen.

Gesundes Leben: Mit dieser Maschine können Sie eine Tasse duftender Sojamilch für Ihr Frühstück, nahrhaftes Reiscerealien für Ihr Baby oder frisches Obst machen, um Ihr gesundes Leben zu beginnen.

Stilvolles Aussehen: Das einfache zylindrische Design mit frischen Farben ist sehr stilvoll und schön. Solch eine exquisite Sojamilchmaschine ist sehr geeignet für Ihre schöne Küche oder im Büro und ein originelles Geschenk.

Homekino: Das SMART-TV erobert die Welt!

Die digitale Revolution macht auch vor dem klassischen Fernsehen nicht halt. Feste Sendezeiten? Heutzutage heißt es dank Smart-TV: on demand – Filme & Serien auf Abruf. Möglich machen das smarte Fernseher mit Internetzugang. Auf diesen Geräten sind beliebte Streaming-Apps wie Netflix, Amazon Prime Video oder Apple TV bereits vorinstalliert. In früheren Zeiten der Röhrenfernseher einst unvorstellbar. Wer für die Streamingdienste kein Geld ausgeben möchte, kann kostenlos auf die Mediatheken der großen Fernsehsender zugreifen. Viele Smart-TVs überzeugen beim Fernseherlebnis nicht nur durch ihren großen Funktionsumfang, sondern auch durch ihre gestochen scharfe Bildqualität, die sich vor 20 Jahren niemand hätte vorstellen können. Auch als Zweitgerät kommen sie immer mehr zum Einsatz. Das Angebot in unterschiedlichen Preisklassen sind fast keine Grenzen gesetzt. Die entsprechenden Fachgeschäfte klären Sie über die wichtigsten Funktionen und Eigenschaften auf. Und auf Wunsch kommt Ihr Fachhändler auch direkt zu Ihnen nach Hause und schließt das Smart-TV gleich an.

Smartwatches – Der kleine Computer am Handgelenk

Gesang erfüllt die Luft, Kerzen flackern – Licht und Sound sind seit jeher bewährte Waffen gegen dunkle, kalte Tage. Da bietet sich ein neuer Blick auf einen alten Bekannten an: den Bluetooth-Lautsprecher. Inzwischen gibt es davon nämlich Versionen, die nicht nur auch bei Kälte und Feuchtigkeit treu dienen, sondern auch noch Funktionen wie eine eingebaute Lampe und eine Powerbank integrieren. Für Adventssingen, Boßeln oder Après-Ski.

Cool bleiben und weitermachen. Der nächste Sommer kommt bestimmt.

Wer braucht an heißen Tagen schon einen Tisch- oder Standventilator. Jetzt kommen die Nackenventilatoren. Die Ventilatoren haben 3 Geschwindigkeitseinstellungen, die Ihren unterschiedlichen Bedürfnissen entsprechen und Hals und Gesicht kühlen. Die Batterie hält bei hoher Geschwindigkeit etwa 4 Stunden und bei niedriger Geschwindigkeit etwa 15 Stunden, um Sie im Sommer kühl zu halten und bei Hitzewallungen zu helfen. Mit einem Leichtgewicht von ca. 250 g belastet es Ihren Nacken nicht. Leiser und kraftvoller Luftstrom kühlt Ihren Nacken und Ihr Gesicht in nur 3 Sekunden. Der wiederaufladbare Nackenventilator ist leicht & kompakt.

Stecken Sie das Kino in die Tasche – mit Smartphone-Projektor

Winter ist die Jahreszeit, in der man sich aufs Sofa kuschelt und Filme schaut. Nehmen Sie dieses Erlebnis überall mit, ohne schwere Beamer und Ihren Laptop mit sich herumzuschleppen. Mit einem Mini-Beamer oder Smartphone-Projektor, der in jede Hand- und viele Jackentaschen passt, verwandeln Sie mit Ihrem Handy die WG-Zimmer von Freunden, die Decke des Kinderzimmers, die Garagenwand oder sogar die Rückfläche des Autositzes in einen kleinen Kinosaal.

Nehmen Sie Schwung – mit einem E-Roller

Starten Sie beschwingt in die Weihnachtszeit – das Ende des Jahres ist auch die Zeit der Bewegung. Lassen Sie Taten folgen, z.B. mit einem E-Roller. Wo viele ihren Tretroller aus Kindertagen noch mit der ärmlicheren Alternative zum Fahrrad verbinden, ist sein elektrischer Nachfolger heute zum trendigsten Transportmittel geworden. Mit dem mittlerweile großen Angebot aus elektrisch angetriebenen Rollern verschenken Sie nicht nur Spielspaß, sondern leisten einen Beitrag zu sauberer Fortbewegung in der Stadt und zu mehr Action an der frischen Luft. Damit wird jeder Weg zum Kinderspiel – extravaganter als ein Fahrrad und mit gesünderer Körperhaltung.

Erleuchten Sie – mit einem LED-Buch

Weihnachtszeit ist die Zeit der Geschichten. Doch im Dunkeln liest es sich schlecht, während grelles Licht die Stimmung killt. Erleuchten Sie doch einfach mit einem LED-Buch! Die faltbaren Lampen in Buch-Form liegen schwer im Trend – sie sehen stilvoll aus und sorgen kabellos überall für das passende Licht. Sobald Sie das Buch aufschlagen beginnen die Buchseiten zu leuchten und lassen sich mühelos auf die passende Lichtrichtung und Lichtmenge anpassen – und das sogar in 4 verschiedenen Farben. Über dieses Buch freut sich auch jeder Lesemuffel!

Einfach mal abtauchen:

Die Weltmeere stecken voller Geheimnisse-und bei der nächsten Urlaubsreise sollten Sie diese Kamera nicht vergessen, die Unterwasserkamera Apexcam M80 Air ist eine Actioncam mit zahlreichen Ausstattungsmerkmalen. Sie eignet sich für Wassersportarten, Unterwassersportarten und Extremsportarten und kommt mit viel Zubehör. Unter anderem mit einem Selfiestick. Der Selfiestick eignet sich jedoch nur zum Halten der Kamera, er ist nicht mit einem Auslöser ausgestattet. Da die Unterwasserkamera per App steuerbar ist und außerdem eine Fernbedienung zum Lieferumfang gehört, können die Selfies wahlweise per Smartphone oder Fernbedienung ausgelöst werden. Die Apexcam M90 Pro Unterwasserkamera ist unser Tipp für alle, die für ihre Aufnahmen gelegentlich einen Selfiestick benötigen und keinen gesondert hinzukaufen möchten. Die Kamera hat eine WLAN-Funktion und wird über einen USB-Anschluss aufgeladen.

Einfach mal abschalten!

Kennen Sie schon Digital Detox? Aus dem Englischen übersetzt in etwa „digitale Entgiftung“ oder auch digitales Fasten. Es geht um die Zeit, die ein Mensch bewusst auf die Nutzung elektronischer Verbindungsgeräte wie Smartphones, Tablets und Computer teilweise oder ganz verzichtet. Schalten Sie einfach mal zur Weihnachtszeit ab und spielen Sie mit der Familie gemeinsam, z.B. ein spannendes Kriminalspiel von Hidden Games. Das ist Spannung pur. Das waren ein paar Tipps für Ihre Last-Minute-Geschenke.

Wir wünschen Ihnen eine entspannte, gesunde Adventszeit und ein Frohes Fest! Und egal mit welchem Neujahrsvorsatz Sie in 2024 starten, wir wünschen schon heute einen angenehmen und stressfreien Start ins Jahr 2024!

Ihr Servicepartner

Quelle: Onworks.de

Nur Bares ist Wahres?

Immer mehr kontaktlose Kartenzahlungen und Selbstbedienung im Einzelhandel in Deutschland.

Wie ticken wir Deutschen in dem Bereich: Kartenzahlung, kontaktloses Zahlen, mobiles Payment und Bargeld- Zahlungen. Über 58% aller Zahlungen werden in Deutschland in bar getätigt, allerdings ist der Anteil der Barzahlungen seit 2017 stark gesunken. Kontaktloses Zahlen wird immer mehr zum Standard, bevorzugt dabei
ist die Zahlung per Karte oder Smartphone. Kontaktloses Zahlen ist spätestens seit der Pandemie Standard.

1. Mobile-Payment:
Bemerkenswert ist dabei die Nutzung von mobilem Zahlen. Beim mobilen Zahlen können InhaberInnen von Kredit-, Debit-, und Prepaid-Karten mit dem NFC-fähigem Smartphone ganz einfach und sicher bezahlen. Mobile Payment-Nutzer in Deutschland verwenden am häufigsten Google Pay oder Apple Pay. Bei den 18- bis 29-jährigen kommt am häufigsten Apple Pay zum Einsatz.

Banken, Zahlungsdienstleister und Kryptoplattformen geben sich allergrößte Mühe, ihre Online-Bezahlsysteme maximal abzusichern. Verschlüsselungstechnologien, digitale Schutzwälle und Sicherheitsprotokolle sollen digitale Transaktionen vor Angriffen von außen schützen.

Mit den richtigen Tricks, viel Rechen-Power und genügend krimineller Energie lässt sich fast jeder Mechanismus umgehen oder aushebeln. Das könnte sich künftig ändern – dank Quantenphysik. Einem Forschungsteam der Uni Wien ist es gelungen, Sicherheitslücken mit Hilfe der Quantenphysik zu schließen, ganz nach dem Motto: Maximale Sicherheit dank Lichtteilchen. Klingt abstrakt und schwer vorstellbar, soll aber unter Laborbedingungen funktionieren – und könnte laut den Forschenden bereits in naher Zukunft für besonders wichtige Großüberweisungen zum Beispiel bei Banken zum Einsatz kommen.

2. Kennen Sie schon die SCO-Kassen in Ihrem Supermarkt?
SCO-Kassen bezieht sich auf Self-Checkout-Kassen: Digital.Sicher.Kosteneffizient. Also übersetzt sind das die Selbstbedienungskassen. Diese Art von Kassen haben Sie bestimmt schon in Ihrem Supermarkt um die Ecke gesehen. Kunden scannen und bezahlen die Einkäufe selbstständig an den Kassen, was den Einkaufsprozess beschleunigen kann und weniger Personal erfordert.

Weitere Vorteile sind für Sie und Ihrem Supermarkt:

  • Intuitive Bedienung
  • Weniger Wartezeit
  • Geringere Kosten für den Betreiber
  • Mehr Hygiene
  • Stationäres Marketing möglich

3. Scan & Go-Systeme
Auch im Discount können Kund:innen ihre Einkäufe künftig per Handscanner oder einer Smartphone -App erfassen und bezahlen. Einer Umfrage zufolge werden vom Händler bereitgestellte Scanner deutlich öfter genutzt als vergleichbare App-Lösungen. Und so einfach geht’s:

  • Handscanner ausleihen. Button auf dem Bildschirm drücken.
  • Scanner nehmen, grün aufblinkenden Scanner aus der Scannerwand nehmen.
  • Einkaufen. Jedes Produkt wird separat gescannt und in Ihrem Einkaufswagen gelegt.
  • Bezahlen.

4. Biometrische Zahlungssystem:
Einige Systeme ermöglichen die Zahlung durch Gesichtserkennung oder Fingerabdruck, was eine sehr schnelle und sichere Methode ist.

Die nächste Generation des Bezahlens im Geschäft braucht nur noch ein kurzes Lächeln von Ihnen oder ein Winken mit der Hand. Schöne neue Welt!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine glitzernde, besinnliche Adventszeit.

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch oder Anruf. Ihr Servicepartner vor Ort.

Quelle: Computerbild, T3N, Mastercard, Onworks.de

Geschenke unterm Weihnachtsbaum: Diese 9 Technikgeschenke liegen voll im Trend.

Technik-Geschenke werden immer beliebter, vor allem zum Weihnachtsfest. Smartphones,  Spielekonsolen und Smartwatches zählen zu den beliebtesten Geschenken. Mit diesen Tipps wollen wir Sie bei der Wunschzettel-Planung etwas unterstützen:

 

Tipp 1: Die Toniebox inklusive Toniefiguren

Der Hör-Spiel-Spaß für Kinder ist ein absoluter Bestseller und Must-Have für alle Eltern mit Kindern ab 3 Jahren. Mit der Toniebox können kleine Audio-Entdecker in ganze Welten voller Geschichten, Musik und Lernerfahrungen eintauchen. Die Toniebox ist als aktiver Begleiter für kleine Zuhörer entwickelt. Sie unterstützt ihre Entwicklung, beflügelt Fantasien und die verschiedenen Tonies (Figuren) erzählen Geschichten oder singen Lieder.

 

Tipp 2: Die Beurer Tageslicht Lampe zur Simulation von Tageslicht ist ein zertifiziertes Medizin-Produkt für mehr Wohlbefinden

Abhilfe gegen Lichtmangel versprechen Tageslichtlampen. Viele Menschen leiden in den dunklen Jahreszeiten unter Stimmungsschwankungen: Sie fühlen sich müde, antriebslos und haben schlechte Laune. Grund dafür ist eine veränderte Konzentration an Melatonin, Vitamin D und eine reduzierte Seratoninproduktion (körpereigenes Antidepressivum)
Eine Tageslichtlampe mit min. 10000 LUX kann helfen, der Winterdepression den Kampf anzusagen und das Defizit auszugleichen.

 

Tipp 3: True-Wireless-In-Ear-Kopfhörer
Hört Ihr Bruder oder Ihre Schwester gerne Musik und sie benötigen neue Kopfhörer? Dann schenken Sie Ihren Liebsten In-Ear-Kopfhörer. True-Wireless-In-Ear-Kopfhörer sollten im Alltag nicht nur durch ihren Klang punkten, sondern eine lange Akkulaufzeit besitzen, komfortabel zu tragen und einfach in der Bedienung sein. Auf folgende Kategorien sollten Sie achten: Mobilität, Komfort, Ausstattung und Sound. Ihrem Geldbeutel sind dann keine Grenzen gesetzt. Modelle erhalten Sie bereits ab 30 Euro.

 

Tipp 4: Saugroboter mit Wischfunktion
Saugroboter können die Arbeit im Haushalt extrem erleichtern. Doch worauf müssen Sie beim Kauf achten? Folgende Kriterien sollten Sie berücksichtigen: Ausstattung, Funktionalität, Lautheit, Navigation und natürlich die Leistung. So gibt es auch Saugroboter mit Wischfunktion, welche über eine Nass-Wisch- Funktion von bis zu 180 Quadratmetern verfügen.

 

Tipp 5: Insta360 X3
Eine daumengroße Kamera, die überall befestigt werden kann und unverwackelte Aufnahmen in hoher Qualität liefert? Ein Traum für alle aktiven Sportfans und angehenden Hobby-Influencern. Dank der Größe kann man die Actionkamera überall befestigen: Am Stirnband, Cap, T-Shirt oder Surfbrett. Die Funktionen der Kamera sind einfach. Wasserdicht, leicht und klein – die Insta 360 X3 kann überall filmen.

 

Tipp 6: Massagekissen
Rückenprobleme oder Muskelverspannungen resultieren oftmals aus einem verspannten Nacken. Es gibt diverse Massagegeräte, die über verschiedene Funktionen und Stärken verfügen und Abhilfe schaffen können. Versuchen Sie es z.B. mal mit einem Shiatsu Massagegerät: Durch die rotierenden Massageköpfe und die integrierte Wärmefunktion können Sie die Durchblutung verbessern und
Beschwerden im Nacken, Schulter- und Rückenbereich lindern.

 

Tipp 7. Elektrische Zahnbürste
Es ist vielleicht nicht das kreativste Geschenk, aber dafür sinnvoller als Socken oder die 10. Krawatte. Elektrische Zahnbürsten reinigen die Zähne wesentlich gründlicher als herkömmliche Zahnbürsten. Dabei spielt es fast keine Rolle, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden. Bei den neusten Geräten wird sogar über die Ladestation Ihre Putz Zeit und das gerade in Arbeit befindliche Gebisssegment angezeigt.

 

Tipp 8: Fitnesstracker
Nicht erst seit der Corona-Pandemie liegen Fitnesstracker im Trend. Fitnesstracker helfen nicht nur, Ihre Fortschritte beim Training aufzuzeichen, sondern auch im Alltag. Die Auswahl ist sehr groß und die Preise schwanken. Günstige Modelle erhalten Sie bereits ab 30 Euro.

 

Tipp 9: Das Planetarium für zu Hause
Holen Sie sich 60000 funkelnde Sterne vom Himmel an Ihre Zimmerdecke. Es ist ein Geschenk für technikbegeisterte Romantiker: Der eigene Sternenhimmel für daheim. Weiße Decken und Wände vorausgesetzt. Raum abdunkeln, das Sega Planetarium oder ähnliche Produkte in die Mitte stellen und passende Musik dazu. Wir wünschen Ihnen eine gute und gesunde Vorweihnachtszeit und kommen Sie bald wieder vorbei, bei Ihrem Service Partner vor Ort.

 

Quellen: stern.de, chip.de, onworks.de

In die Küche, fertig, los!

Mit diesen kulinarischen Tricks kann nichts schiefgehen!

 

Food Trends und Lifehacks entwickeln sich pausenlos auf der ganzen Welt. Zum Beispiel der Food-Trend „New Glocal“ inspiriert dazu, internationale Ideen für Essen, beispielsweise auf Social Media, zu sammeln und mit regionalen Produkten nachzukochen. So lässt sich in Zukunft eine eigene kulinarische Handschrift entwickeln und das selbst gekochte Essen noch individueller gestalten. Viele teilen Ihre Ideen zum Beispiel auf Social Media – ob Küchenorganisation, Putztipps oder Kochtricks. Wir haben einige clevere Life-Hacks entdeckt und für Sie ausprobiert!

 

Organisation ist alles!

In der Küche gibt es eine Grundsatz-Regel: Alles hat seinen Platz!

Messer gehören in den Messerblock, Teller können z.B. mit Hilfe eines Tellerregals im Geschirrschrank verstaut und Plastik gehört in die Plastik-Schublade. Herkömmliche Stehordner aus Metall eignen sich z.B. hervorragend zum Sammeln von Zwiebeln, Kartoffeln oder Backzutaten. Wer diesen Grundsatz auf alles anwendet, verschafft sich einen guten Überblick, spart zeitaufwendiges Aufräumen und hat mehr Platz für die schönen Dinge im Leben.

 

Heiße Geräte

Sie stehen nicht gerne stundenlang in der Küche? Dann lassen Sie sich von einem passenden Küchengerät unter die Arme greifen. Um Gemüse schonend zuzubereiten, ist ein Dampfgarer der neueste Schrei. Voll im Trend liegen auch die Heißluftfritteusen, welche das fettfreie Frittieren erlauben. In der kalten Jahreszeit wird gerne auch im Haus gegrillt, dafür eignet sich hervorragen ein Kontaktgrill und unsere Pizza-Fans kommen mit einem Pizza-Maker voll auf Ihre Kosten. Und Sylvester kommt schneller als man denkt, also überprüfen Sie schon jetzt Ihr Raclette auf Funktionstüchtigkeit.

 

Kids in der Küche? Kein Problem!

Auch die kleinen Koch-Fans sollten ihre Erfahrungen in der Küche machen dürfen. So lernen sie schon früh, wie mit Lebensmitteln gearbeitet wird und leckere Gerichte zubereitet werden. Hier gibt es zum Beispiel: Schneide-Messer für Kinder, Koch-Sets zum Ausprobieren oder auch Koch-Spielzeug für die ganz Kleinen.

 

Coole Küchen-Gadgets

Es gibt essenzielle Utensilien in der Küche, die nicht fehlen dürfen. Und dann gibt es noch die Gadgets, welche du nicht dringend benötigst, die jedoch das Spaß-Level in der Küche um 100 % steigern! Kaffee-Fans sollten sich zum Beispiel den Cold-Brew-Maker nicht entgehen lassen – dieser extrahiert Kaffee kalt und schonend, sodass dieser anschließend köstlich auf Eis getrunken werden kann. Wer gerne backt, findet Freude an wiederverwendbaren Muffin-Formen und Pizza-Fans können mit einer Pizza-Schere ganz einfach ihr Lieblingsgericht schneiden. Sie sind ein Fitness-Freak? Dann können Sie mit einem Spiralschneider (Spirelli) Gemüse-Spaghetti selbst zubereiten. So sparen Sie Kohlenhydrate und können sich trotzdem ein köstliches Pasta-Gericht zaubern!

 

Eine saubere Angelegenheit

Sauberkeit und Hygiene sind das A und O in jeder Küche. Wichtig ist zum Beispiel, dass Sie Ihre Schneidebretter regelmäßig reinigen. Dafür brauchen Sie keine umweltschädliche Chemie. Bretter aus Holz können Sie mit Zitronensaft säubern und anschließend mit einem hochwertigen Öl pflegen. Um Edelstahl zu polieren, können Sie Babyöl verwenden. Wer Kalkspuren an den Armaturen entdeckt, wird diese los, indem Zahnpasta mit einer Zahnbürste darauf gegeben wird und anschließend mit einem Baumwolltuch poliert wird.

Hier noch einige lustige Lifehacks für Ihre Küche oder wo Sie auch immer Ihre Mahlzeiten gerade zubereiten wollen:

 

Tipp 1: Ei, Ei, Ei!

Mit einem Wasserkocher lassen sich hervorragend unsere Frühstückseier kochen: Legen Sie die Eier in den Kocher, der Wasserspiegel sollte so hoch sein, dass die Eier darin schwimmen. Nachdem das Wasser kocht und das Gerät sich abgeschaltet hat, warten Sie ca. 3 Minuten. Diesen Vorgang bis zu 3 mal wiederholen und voilà – das Frühstücksei ist fertig!

 

Tipp 2: Studenten aufgepasst: Lebensmittel erwärmen in der Kaffeemaschine

Eine Filterkaffeemaschine erhitzt nicht nur das Wasser für den Kaffee, sondern zur Not auch Lebensmittel. Haben Sie keine Lust oder Zeit, für das Erwärmen von ein paar Wiener Würstchen am Herd zu stehen, überlassen Sie Ihrer Kaffeemaschine diese Arbeit. Einfach die Würstchen in die Kaffeekanne legen und Wasser durchlaufen lassen. Das Prinzip funktioniert auch mit anderen Nahrungsmitteln, die lediglich warm werden, aber nicht kochen sollen.

 

Tipp 3: Speisen in der Mikrowelle gleichmäßig erhitzen

Beim Aufwärmen der Reste vom letzten Essen stellen Sie immer wieder fest, dass einige Teile brühheiß, andere dagegen noch kalt sind. Dagegen hilft Umrühren, aber bei festeren Speisen auf einem Teller ist das nicht so einfach. Wenn Sie ein esslöffelgroßes Loch in der Mitte des Gerichts formen, erhitzt es sich viel gleichmäßiger. Spaghetti, Gulasch oder Gemüsepfanne kommen gleichmäßig erwärmt auf den Tisch.

 

Tipp 4: Eier- und Pizzaschneider

Mit einem Eierschneider zerteilen sich mit seinen dünnen Drähten nicht nur die Eier sondern auch andere Lebensmittel wie Champignons, Käse und Früchte. Und mit einem Pizzaschneider können Sie hervorragend Kräuter zerkleinern. (falls ein Wiegemesser noch im Haushalt fehlt.)

 

Tipp 5: Harte Butter im Handumdrehen streichzart machen

Ihre Gäste sitzen schon am Tisch, Salat und Brot sind serviert und es fehlt nur noch – die Butter! Jedes Mal nehmen Sie sich vor, sie rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen und jedes Mal denken Sie wieder nicht daran. Ein hartes Stück hinzustellen, an dem sich alle abarbeiten, ist keine Lösung. Erwärmen Sie für einige Sekunden ein leeres und ausreichend großes Glas in der Mikrowelle, stülpen Sie es über die Butter und sie wird streichfähig. Durch die indirekte Wärme besteht keine Gefahr, dass sie sich verflüssigt.

 

Fazit: Kleine Tricks mit großer Wirkung

Küchenarbeit kann ganz einfach sein – wenn Sie die richtigen Tricks und Kniffe kennen. Life Hacks erleichtern und beschleunigen viele Arbeitsschritte beim Kochen und Backen. So bleibt Ihnen mehr Zeit zum Entspannen.

Viel Spaß beim Kochen wünscht Ihnen Ihr Servicepartner-Team!

 

Quellen: Otto.de, onworks.de, verbraucherzentrale.de

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz

Tipps für einen optimalen Arbeitsplatz

 

Die Krankenkassen schlagen Alarm. Im Corona – Jahr 2020 fehlten Beschäftigte so viel im Job wie seit Jahren nicht mehr. Jeder fünfte Fehltag im Job war auf Probleme mit dem Muskel-Skelett-System zurückzuführen. In den meisten Fällen sind die Ursachen für Rückenschmerzen körperlich bedingt. 61% aller Arbeitnehmer kämpfen mit Rückenschmerzen. Eine der Hauptursachen dafür ist das falsche Sitzen am Arbeitsplatz.
Hier sind einige Schlüsselaspekte zum ergonomischen Sitzen & Arbeiten:

 
Ergonomie Beispiele
 

So könnte Ihr optimaler Arbeitsplatz aussehen.

 

Stuhl:

Der Bürostuhl sollte optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Er sollte höhenverstellbar sein und eine neigbare , flexible Rückenlehne haben. Auch die Armlehnen können in der Höhe verstellbar sein. Die Sitzfläche kann einen flexiblen Neigungswinkel haben.

 

Schreibtisch:

Da es besser ist nur zwei Drittel des Arbeitstages im Sitzen zu verbringen und ein Drittel im Stehen, sind höherverstellbare Schreibtische die bessere Wahl. Es ermöglicht uns, nicht nur im Sitzen sondern auch im Stehen zu arbeiten. Ihre Bandscheiben und Wirbelsäule werden entlastet. Eine optimale Höhe soll zwischen 66 und 71 Zentimeter vom Boden gemessen hoch sein, so lautet die optimale Höhe. Das richtet sich natürlich auch nach Ihrer Größe.

 

Monitor:

Der Monitor sollte auf Augenhöhe sein und etwa eine Armlänge entfernt positioniert werden, um Augen – und Nackenbelastung zu minimieren. Beim Kauf achten Sie unbedingt darauf, dass er flimmerfrei ist, gute Kontrastwerte besitzt, mindestens 22 Zoll groß ist und ein hochauflösendes LCD-Display hat

 

Licht:

Auch das Licht ist essenziell für Ihren Arbeitsplatz wichtig, um Augenbelastung und Ermüdung zu verhindern. Die ideale Beleuchtung besteht aus einer Mischung aus direktem und indirektem Licht. Stellen Sie ihren Schreibtisch möglichst an ein Fenster und achten Sie darauf, dass die zusätzlichen Lichtquellen dimmbar sind.

 

Pausen:

Regelmäßige Pausen und Mikropausen sind wichtig, um Bewegung in den Arbeitstag zu bringen und die Augen zu schonen.

 

Die Vorteile:
Ein ergonomischer Arbeitsplatz ist mit vielen Vorteilen verbunden

  • Ihr ergonomischer Arbeitsplatz unterstützt Ihre bessere Körperhaltung und reduziert das Risiko von Muskel-Skelett-Problemen und anderen gesundheitlichen Beschwerden.
  • Sie sind wesentlich produktiver, da weniger Ermüdungserscheinungen auftreten
  • Ein ergonomischer Arbeitsplatz trägt dazu bei, die Anforderungen im Bereich des Gesundheits-und Arbeitsschutzes zu erfüllen und mögliche Konsequenzen zu vermeiden.

Insgesamt trägt eine ergonomische Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes dazu bei, eine gesündere und produktivere Arbeitsumgebung zu schaffen, was letztlich für Sie ein großer Gesundheitsaspekt ist. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen gesunden Herbst und ergonomische gut durchdachte Arbeitsbedingungen.

 

Und kommen Sie mal wieder vorbei, bei Ihrem Servicepartner vor Ort.

 

Quellen: www.dak.de, www.stern.de, www.onworks.de